Was ist Shiatsu & Wie wirkt Shiatsu

Shiatsu bedeutet wörtlich Fingerdruck und ist eine japanische Form der Körpertherapie. Sie basiert auf den Grundlagen der traditionellen chinesischen Medizin (TCM), dem Konzept von Yin und Yang, dem Konzept von Ki (japanisch und bezeichnet die Lebensenergie) und der Lehre der Fünf Elemente. Die Lebensenergie fließt in den Energiekanälen, den Meridianen, die den gesamten Körper wie ein Netzwerk durchdringen.

Bei der Shiatsu Therapie wird der Energiefluss im Körper harmonisiert und so die körperliche, geistige und seelische Ausgeglichenheit gefördert.
Es werden energetische Blockaden gelöst, die sich beispielsweise in Form von Verspannungen, schmerzenden Körperzonen oder auch als emotionale Verstimmungen zeigen können.

Shiatsu stimuliert das vegetative Nervensystem und hat dadurch eine ausgleichende Wirkung auf Atmung, Herzfrequenz, Stoffwechsel, Menstruation, Muskeltonus und Schlaf. Shiatsu aktiviert die Selbstheilungskräfte des Körpers und stärkt das Immunsystem.
Dies führt wiederum zu einer Verbesserung der Gesundheit und gleichzeitig nehmen Wohlbefinden und Lebensfreude zu.